Aktuelle Meldung:

Mittwoch, 11 Juli 2018 12:01

Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft veröffentlicht Artikel in internationaler Fachzeitschrift „Applied Energy"

In dem Artikel „The value(s) of flexible heat pumps - Assessment of technical and economic conditions" analysieren Björn Felten und Christoph Weber den Wert von Lastmanagement mittels flexibel betriebenen Wärmepumpen, die zur Beheizung von Einfamilienhäuser verwendet werden. Hierzu berechnen die Autoren die möglichen Ersparnisse, die sich durch die flexible Fahrweise der Wärmepumpe für den Wärmepumpenbesitzer ergeben. Diese Ersparnisse werden den annualisierten Kapitalkosten des für die Heizsystemflexibilisierung zusätzlich benötigten Equipments gegenübergestellt. Um möglichst robuste Ergebnisse zu erzielen, verwenden die Autoren ein Modell, das sowohl umfangreiche technische und ökonomische Bedingungen als auch verschiedene Betriebsweisen abbilden kann. So werden z.B. verschiedene Regelungsstrategien und -gütegrade, Vorhersagegenauigkeiten, Speichergrößen, Entgelt- und Umlagehöhen sowie Großhandelspreisszenarien betrachtet und analysiert. Die Autoren zeigen einerseits, dass Investitionen in die Flexibilisierung von Wärmepumpen aus Sicht des Besitzers in fast allen betrachteten Fällen nicht wirtschaftlich sind. Andererseits wird ebenso belegt, dass Wärmepumpen einen Beitrag zum Lastmanagement leisten können, was wiederum positive Auswirkungen auf die Gesamtwohlfahrt des Strommarktes hat. Durch die umfassende Analyse von technischen und ökonomischen Bedingungen ermöglicht der Fachartikel somit einen transparenten und fundierten Blick auf die Chancen und Herausforderungen dieser Flexibilitätsoption. 

Somit leistet der Fachartikel einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der wirtschaftlichen Anreize für die Flexibilisierung von Wärmepumpen und der damit verbundenen regulatorischen Gestaltungsspielräume. Neben den Schlussfolgerungen für potentielle Investoren und politische Entscheidungsträger ermöglicht die umfangreiche Analyse zahlreiche Rückschlüsse mit Hinblick auf die Modellbildung und Simulation von flexiblen Wärmepumpen.

Den vollständigen Artikel finden Sie unter authors.elsevier.com/a/1XMe~15eiesLg8.

Aktuelles