Aktuelle Meldung:

Donnerstag, 21 September 2017 09:49

Hackathon innovate.energy 2017 - Lösungen von morgen für die Herausforderungen der Energiewirtschaft von heute

Die Wissensfabrik ewi energy Research & Scenarios am Energiewirtschaftlichen Institut der Uni Köln veranstaltet gemeinsam mit BÜLOW & QVARTZ am 13.-15. Oktober in Köln den Hackathon innovate.energy 2017. Mit zahlreichen Partnern, darunter der RheinEnergie, Siemens, TÜV Rheinland, Vaillant, Convista und Open Grid Europe, wird gemeinsam mit Studierenden und Young Professionals nach Lösungen von morgen für die Herausforderungen der Energiewirtschaft von heute gesucht. Querdenker und kreative Köpfe aus allen Fachrichtungen sind willkommen!

Digitalisierung, Erneuerbare Energien, Abwendung des Klimawandels, Elektromobilität, Atomausstieg, Sektorenkopplung, Speichertechnologien, … – der Energiemarkt steht vor großen Veränderungen. Für die Bewältigung der neuen Herausforderungen gibt es keine einfachen Lösungen: dazu werden maßgeschneiderte, zukunftsweisende Ansätze, Ideen und Geschäftsmodelle für verschiedenste Branchen und Anwendungsbereiche benötigt. Dafür wurde der Hackathon innovate.energy zusammen mit zahlreichen Partnern ins Leben gerufen. Seien Sie dabei, wenn aus Herausforderungen Chancen werden und nutzen Sie die Plattform zum Querdenken, Schnellschießen, einfach Ausprobieren!

In unterschiedlichen Teams können Sie innovative Konzepte für Produkte in der Energieversorgung erarbeiten. Werden Sie Teil der Veranstaltung und bringen Sie Ihre Ideen und Kreativität in die Beantwortung aktueller Fragestellungen ein. Sie werden neue Geschäftsmodelle entwickeln, spannende Kontakte knüpfen und interessante Kooperationspartner finden. Um Ihre Kreativität anzuregen, wurde ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Coaching-Sessions und Experten-Betreuung für Sie vorbereitet.

Mehr Informationen zum Hackathon finden Sie unter hackathon-innovate.energy.

Aktuelles

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ifo Institute der Universität München: Postdoc-Stelle im Themenbereich Energieökonomik und Energiesystemmodellierung

Am ifo Institute (Center for Economic Studies in München) für Energie, Klima und erschöpfbare Ressourcen wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (mit weit fortgeschrittenenen oder...

> mehr zu "Ifo Institute der Universität München: Postdoc-Stelle im Themenbereich Energieökonomik und Energiesystemmodellierung "

Freitag, 01. Dezember 2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle mit Promotionsmöglichkeit zum Thema Ökonomische Analyse von Politikinstrumenten zum Schutz der biologischen Vielfalt bei Klimawandel

Am Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbes. Umweltökonomie, ist im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „EcoClimb - Ökonomie der Klimaanpassung zum Schutz der biologischen...

> mehr zu "Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle mit Promotionsmöglichkeit zum Thema Ökonomische Analyse von Politikinstrumenten zum Schutz der biologischen Vielfalt bei Klimawandel"