Lehrveranstaltungen 16/17

Neu: Vorlesung

Operations Research mit Anwendungen in der Energiewirtschaft (Vorlesung, Bachelor)

Dozent:
  • Dr. rer. nat. Kerstin Dächert
  • Prof. Dr. Christoph Weber
Ansprechpartner:
Semester:
Wintersemester 2016/2017
Turnus:
Wintersemester
Termin:
Mi 10:15 - 11.45
Raum:
A-B02, Altendorferstr. 5 bis 9, Eingang 3
Beginn:
19.10.2016
Ende:
08.02.2017
Sprache:
deutsch
Moodle:
Veranstaltung in Moodle
LSF:
Veranstaltung im LSF
Hörerschaft:
Verknüpfte Veranstaltungen:

Beschreibung:

Die Vorlesung behandelt die Grundlagen des Operations Research. Die theoretischen Inhalte werden durch zahlreiche Beispiele und Illustrationen verdeutlicht. Insbesondere werden Anwendungen auf die Energiewirtschaft diskutiert. 

Empfohlenes Vorwissen: Kenntnisse in (und Freude an!) Mathematik, speziell Lineare Algebra (z.B. „Mathematik für Wirtschaftswissenschaflter“), energiewirtschaftliche Grundkenntnisse hilfreich (z.B. „Einführung in die Energiewirtschaft“)

Qualifikationsziele:

Die Studierenden

  • beherrschen die Grundlagen des Operations Research, d.h. die Entwicklung und den Einsatz quantitativer Modelle und Methoden zur Entscheidungsunterstützung
  • können wirtschaftswissenschaftliche, speziell energiewirtschaftliche Problemstellungen wie z.B. die Kraftwerkseinsatzplanung als Modelle des Operations Research formulieren
  • können Aufgaben des Operations Research lösen, z.T. mit Einsatz von spezieller Software (Gams, Cplex)
  • können Ergebnisse interpretieren und in Handlungsempfehlungen umsetzen
  • schulen analytisches Denkvermögen und Abstraktionsfähigkeit

Gliederung:

Einführung: Typische Aufgaben des Operations Research, Modellierung

Teil I: Lineare Programmierung: Simplexalgorithmus, duale Formulierung und ökonomische Interpretation, Techniken zum Lösen großer linearer Probleme aus der Praxis (Dekompositionsverfahren), Anwendung auf die Kraftwerkseinsatzplanung

Teil II: Gemischt-ganzzahlige Optimierung: Branch & Bound-Verfahren, Schnittebenenverfahren, Netzwerkflussprobleme, Heuristiken, Anwendung auf die Kraftwerkseinsatzplanung mit speziellen Restriktionen (Mindestlaufzeiten, Mindeststillstandszeiten, Anfahrkosten etc.)

Teil III: Überblick über spezielle Themen des Operations Research mit Praxisrelevanz für die Energiewirtschaft: Rolling planning, stochastische, robuste und multikriterielle Optimierung, Bilevel-Optimierung

Prüfungsart:

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in Gestalt einer Klausur über die Lernziele von Vorlesung und Übung (in der Regel: 90-120 Minuten).