Energiesysteme und Innovationen

Angesichts der Herausforderungen des Klimaschutzes und knapper Ressourcen, kommt einer effizienten Energienutzung, eine zunehmende Bedeutung zu. Durch die steigende Einspeisung aus fluktuierenden erneuerbaren Energiequellen gestaltet sich zudem der Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Strommarkt als immer schwieriger. Hier wird Speichern eine wichtige Rolle zugeschrieben, die Strom in Zeiten großen Angebots aufnehmen und bei hoher Nachfrage wieder abgeben können. Daher beschäftigt sich die Gruppe Energiesysteme und Innovationen insbesondere mit der ökonomischen Bewertung von Speichern und Lastverschiebepotentialen, sowie der Einbindung der Elektromobilität in das Stromnetz.

Beispiele für betrachtete Fragestellungen sind:

  • Analyse des Beitrags von Speichern zur Transformation des Energiesystems

  • Verknüpfung von energieökonomischen und finanzmathematischen Ansätzen

  • Virtuelle hybride Energiespeicher – Bündelung von unterschiedlichen elektrischen und thermischen Energiespeichern und Lastverschiebepotenzialen in städtischen Lastzentren

  • Markt- und energiewirtschaftskonforme Ausgestaltung von Geschäftsmodellen für Energiespeicher

  • Gesteuertes lokales Laden von Elektroautos beim Arbeitgeber

  • Koordination von Ladestrategien und Netzbetrieb

  • Bewertung von virtuellen Kraftwerken – Wirtschaftlichkeit von auf der Energie- und Steuerungsebene zusammengeschalteten und räumlich verteilten Erzeugungsanlagen

  • Marktdesign zur Integration Erneuerbarer Energien – Untersuchung der Ausgestaltungsmöglichkeiten zukünftiger Märkte im Hinblick auf eine vermehrte Einspeisung von erneuerbaren, dezentralen und fluktuierenden Energien

  • Wärmesysteme der Zukunft – Wirtschaftlichkeit von Energieeffizienz-, KWK- und Infrastrukturinvestitionen in einem dynamischen Kontext

Projekte, welche primär im Team Energieanwendungen und –innovationen bearbeitet werden, sind: econnect Germany, StoBeSStadt als Speicher und weitere Projekte in Kooperation mit Unternehmen aus der Energiewirtschaft.

Leiter der Gruppe Energiesysteme und Innovationen ist Herr Dr. Benjamin Böcker, der auch als Ansprechpartner für die entsprechenden Fragestellungen aus Forschung und Praxis bereit steht.